Jugendfeuerwehr erfolgreich bei Leistungsspange

Im Rahmen des Kreiszeltlagers in Appenweier-Urloffen hatten die Ortenauer Jugendfeuerwehren die Möglichkeit, bei der Leistungsspange ihren Leistungsstand zu zeigen. Die Haslacher Jugendfeuerwehr konnte die Prüfer dabei überzeugen.

Über mehrere Wochen bereiteten sich die Jugendlichen mit Jugendwart Stefan Bilharz und Jugendleiter Andreas Gutmann auf diesen Wettkampf vor. In mehreren Disziplinen mussten sie dabei ihr Können unter Beweis stellen. Neben feuerwehrtechnischem Wissen und Können kommt es dabei auch auf Haltung und Auftritt der Gruppe während des Wettkampfes an.

Den Auftakt machten zwei leichtathletische Disziplinen: Nach einem Staffellauf über insgesamt 1500m folgte das Kugelstoßen, bei dem jeder der neun Jugendlichen die 5kg-Kugel stoßen musste. Bei verschiedenen Fragen rund um das Thema Feuerwehr galt es für die Gruppe, den Prüfern Rede und Antwort zu stehen.

In der Schnelligkeitsübung lautete die Vorgabe eine Schlauchleitung möglichst schnell auszulegen und die Schläuche ohne Verdrehung zusammenzukuppeln. Danach blieb nicht lange Zeit zum Verschnaufen. In Reih und Glied marschierte  die Mannschaft auf das Übungsfeld wo Sie den Prüfern  einen perfekt ausgeführten Löschangriff zeigten.

Bei der Siegerehrung bekam die Gruppe der Haslacher Jugendfeuerwehr viel Lob und eine Anstecknadel zur bestandenen Leistungsspange vom Abnahmeberechtigten der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg, Udo Schäfer..

Zuhause im Feuerwehrhaus bedankte sich die komplette Mannschaft noch bei Kamerad Andreas Gutmann, der sich viel Zeit für die zahlreichen Proben genommen hat.

Die Haslacher Gruppe: Max Geiger, David Giesler, Tobias Hauer, Marcel Legath, Matthias Lischka, Niklas Nolte, Louis Possler,  Jens Strauß und Adrian Ziegler