Löschfahrzeug in Dienst gestellt

Erfreuliche Nachrichten für die Feuerwehr Haslach: Ein „neues“ Löschfahrzeug (LF) 16/12 (Baujahr 1993) konnte in Dienst gestellt werden und komplettiert nun den Fuhrpark im Haslacher Gerätehaus.

Es war eine Hiobsbotschaft, die die Feuerwehr Haslach und Kommandant Stefan Possler zu Beginn des Jahres verkraften mussten: Das knapp zwanzig Jahre alte Löschfahrzeug musste aufgrund sicherheitsrelevanter Mängel außer Dienst genommen werden. „Auf diese Situation waren wir nicht vorbereitet und mussten in kurzer Zeit viele Entscheidungen treffen“ blickt Possler auf die ersten Monate des Jahres zurück. Das Löschfahrzeug ist das Ersteinsatzfahrzeug. Für Brände oder zur technischen Hilfeleistungen sind alle Geräte in diesem Fahrzeug, die in der Erstphase des Einsatzes benötigt werden.

Nach langem Suchen sind die Haslacher Wehrleute bei einem Gebrauchtwagenhändler für Einsatzfahrzeuge fündig geworden. „Wichtig waren für uns die niedergezogenen Geräteräume“ so Possler, da dadurch zusätzlicher Raum für Gerätschaften vorhanden ist. Außerdem verfügt das Fahrzeug über einen Löschwassertank mit 1600l Inhalt.

Allerdings war es nicht möglich, das neue Fahrzeug einfach mit den vorhandenen Geräten zu bestücken. Insgesamt 185 Stunden Eigenleistung haben Kameraden der Feuerwehr investiert, um das Fahrzeug auf die Haslacher Bedürfnisse umzubauen. Hervorzuheben sind dabei die Kameraden Arno Jacobs und Bruno Neumaier. Sie haben zusammen über 120 Stunden aufgebracht und außerdem die Ideen und Planungen des Umbaus entwickelt.

Damit im Ernstfall keine wertvolle Zeit verloren geht, wurde die Alarmierungsordnung geändert. Bei bestimmten Einsatzstichworten wurde automatisch die Feuerwehr Steinach mit ihrem Löschfahrzeug mitalarmiert. „Diese Zusammenarbeit hat reibungslos geklappt“ blickt Possler auf die gemeinsamen Einsätze zurück und dankt der Feuerwehr Steinach für deren Unterstützung in den vergangenen Wochen.

Der Dank des Kommandanten richtet sich aber auch an die Stadt, wo die Notwendigkeit der kurzfristigen Ersatzbeschaffung von den Verantwortlichen erkannt und unterstützt wurde.

Für die Feuerwehr Haslach ist das „neue“ Löschfahrzeug eine Übergangslösung. Da auch das Tanklöschfahrzeug bereits 30 Jahre alt ist, ist im Bedarfsplan die Ersatzbeschaffung eines Löschfahrzeugs vorgesehen. Für Ausschreibung, Auftragsvergabe und Bauzeit rechnet Kommandant Possler derzeit mit einem Zeitraum von ca. zwei Jahren, in denen das „neue“ Löschfahrzeug bei Einsätzen als erstes Einsatzfahrzeug ausrücken wird.

 

Alle am Umbau beteiligten Kameraden

Daniel Arnold, Philipp Hauer, Tobias Hauer, Arno Jacobs, Matthias Lischka, Markus Moser, Bruno Neumaier, Frank Wagner

 

Technische Daten und weitere Bilder: Löschgruppenfahrzeug