Am 16.09.1971 wurde mit der Gründung einer Jugendfeuerwehr in Haslach eine zukunftsweisende Entscheidung getroffen. Dieses Jahr feiert die Jugendfeuerwehr ihr 50jähriges Bestehen und ist aus der Feuerwehr Haslach nicht mehr wegzudenken.

Die Frage, wie der Nachwuchs für die Feuerwehr sichergestellt werden kann, beschäftigte die Feuerwehr Haslach schon 1970. Große Einigkeit herrschte dann im Herbst 1970, als der damalige Kommandant Karl-Heinz Geiger im Feuerwehrausschuss über die Gründung einer Jugendfeuerwehr beraten und entscheiden ließ. Nachdem die Entscheidung über die Gründung einer Jugendfeuerwehr getroffen war, folgten zahlreiche Besprechungen bevor im September 1971 die Gründung vollzogen werden konnte. Es war die erste Jugendfeuerwehr im damaligen Landkreis Wolfach.

Dieter Richter wurde erster Jugendwart. Zusammen mit Kommandant Karl-Heinz Geiger erstellte er ein Ausbildungskonzept, das neben Löschübungen und Feuerwehrdienst in der Theorie auch Spiele und Sport beinhaltete.

Zehn Jugendliche folgten dem Aufruf und bildeten die erste Gruppe. Viele davon konnten später in die aktive Wehr übernommen werden, Rolf Geiger, Jürgen Hauer, Wolfgang Hauer und Peter Richter zählen auch heute noch zu den Mitgliedern der Einsatzabteilung Haslach.

Um die Jugendarbeit und die Dienstkleidung zu finanzieren, wurden Altpapiersammlungen durchgeführt. Diese sind bis heute fester Bestandteil im Terminkalender der Jugendfeuerwehr und werden dreimal jährlich durchgeführt.

Auch die erste Sommerfreizeit stieß 1972 auf große Begeisterung. So war es auch keine Frage, dass die Jugendfeuerwehr jeden Sommer ihre Zelte auf der Geutsche oberhalb Tribergs aufschlug. Zwar wurde der Zeltplatz zwischenzeitlich gewechselt, doch auch die Mitglieder heute sitzen regelmäßig auf der Geutsche am Lagerfeuer.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.