22 Feuerwehrleute aus den Feuerwehren Berghaupten, Gengenbach und Zell haben in Haslach den Lehrgang zum Sprechfunker absolviert.

Es war bereits der dritte Sprechfunk-Lehrgang, der unter der Leitung von Ausbilderobmann Daniel Arnold in diesem Jahr in Haslach durchgeführt wurde. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Lehrgang wieder als Hybrid-Lehrgang ausgerichtet, so dass die Theorieteile in insgesamt vier Abendveranstaltungen online abgehalten wurden. Darin wurden u.a. Rechtsgrundlagen und die Grundkenntnisse zur Abwicklung eines Funkgespräches vermittelt. Die Ausbilder Daniel Arnold, Daniel Schirmaier (beide Feuerwehr Haslach), Christina Bachlmayr-Kornmayer (Feuerwehr Wolfach) und Stefan Kienzle (Feuerwehr Oberharmersbach) haben sich bei den Unterrichtseinheiten abgewechselt.

Am Praxistag am fünften Lehrgangstag standen dann Geräte- und Kartenkunde auf dem Dienstplan, bevor in einer schriftlichen und praktischen Prüfung das vermittelte Wissen abgefragt wurde. Als Lehrgangsbeste schnitten dabei Heiko Sum und Lukas Spitzmüller (beide Feuerwehr Gengenbach) ab.

Die Lehrgangsteilnehmer:

Feuerwehr Berghaupten: Ulrike Baars, Jakob Göppert, Christiane Kranz, Bernd Schrempp

Feuerwehr Gengenbach: Frank Braun, Simon Braun-Bernhart, Daniel Dilger, Andre Gris, Kai Gmeiner, Simon Huber, Florian Kitschke, Lukas Spitzmüller, Heiko Sum

Feuerwehr Zell: Max Börsig, Steven Geikler, Sven Hoferer, Jonas Isenmann, Silas Lehmann, Felix Maisenhälder, Valentin Schwendemann, Niklas Stubert, Dustin Totzke

Kategorien: Ausbildung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.