Zum Jahreswechsel gab es einen Wechsel an der Spitze der Haslacher Jugendfeuerwehr: Adrian Ziegler übernahm das Amt des Jugendwartes von Stefan Bilharz.

Für Adrian Ziegler ist die Jugendfeuerwehr nichts Unbekanntes. Bereits durch seinen Vater, der selbst in Haslach in der Feuerwehr aktiv war, ist er von klein auf mit der Feuerwehr groß geworden. 2006 konnte er dann mit zehn Jahren endlich selbst in die Jugendfeuerwehr eintreten. Die Begeisterung blieb erhalten und so engagierte sich der heute 26-jährige auch nach dem Wechsel in die Einsatzabteilung als Jugendleiter in der Jugendfeuerwehr.

Wer Adrian Ziegler kennt, der weiß, dass der Spaß in der Jugendfeuerwehr nicht zu kurz kommen wird. „Ohne Spaß kein Fun“ lautet sein Motto. Und egal ob Brandbekämpfung oder technische Hilfeleistung, er behandelt alle Themen gern und gibt den Rüstwagen als sein Lieblingsfahrzeug in der Haslacher Feuerwehr an.

Auch Kommandant Stefan Possler ist froh, dass sich mit Adrian Ziegler ein Eigengewächs der Jugendfeuerwehr bereit erklärt hat, das verantwortungsvolle und auch zeitintensive Amt des Jugendwartes zu übernehmen. Somit kann die bislang sehr erfolgreiche Nachwuchsarbeit weitergeführt werden.

Unterstützung erfährt der neue Jugendwart durch ein engagiertes Jugendleiter-Team. Mit Luca Rißler und Jan Schöner konnten auch hier wieder zwei junge Kameraden gewonnen werden, die sich in der wöchentlichen Probenarbeit engagieren und die knapp 30 Jugendlichen auf den Feuerwehrdienst vorbereiten.

Stefan Bilharz war seit seinem Wechsel aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung als Jugendleiter in der Nachwuchsarbeit tätig, die letzten zehn Jahre davon als verantwortlicher Jugendwart. Im Rahmen des Festaktes zum 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Haslach wurde er für sein Engagement mit der silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg ausgezeichnet.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.