Am 16.09.1971 wurde mit der Gründung einer Jugendfeuerwehr in Haslach eine zukunftsweisende Entscheidung getroffen. Dieses Jahr feiert die Jugendfeuerwehr ihr 50jähriges Bestehen und ist aus der Feuerwehr Haslach nicht mehr wegzudenken.

Nachwuchssorgen waren in der Feuerwehr Haslach um das Jahr 1970 groß. Mit der Gründung wollte der damalige Kommandant Karl-Heinz Geiger dem Personalmangel entgegenwirken. Mit Erfolg. Ein Großteil der Mitglieder der Einsatzabteilung Haslach ist aus der Jugendfeuerwehr hervorgegangen.

Heute betreut Jugendwart Stefan Bilharz mit einem Team von elf Jugendleitern über 30 Jugendliche in zwei Gruppen. Die Proben finden dabei wöchentlich dienstags von 18.30 bis 19.30 Uhr statt. Durch die Corona-Pandemie können die beiden Gruppen im Jubiläumsjahr allerdings nur im wöchentlichen Wechsel proben.

Der Feuerwehrdienst steht in den Proben natürlich im Mittelpunkt. Zunächst auch auf spielerische Weise lernen die Jungen und Mädchen in der Gruppe 2 die Fahrzeuge und Geräte kennen, bevor sie später in der Gruppe 1 immer mehr auch Einsatzsituationen proben.

Spaß und Spiel sind in der Jugendfeuerwehr wichtig, schließlich soll auch die Kameradschaft nicht zu kurz kommen. Zum Jahreshöhepunkt zählt schon seit den ersten Jahren die Sommerfreizeit, die bis auf wenige Ausnahmen als Zeltlager auf der Geutsche oberhalb Tribergs stattfindet.

Mit 50 Jahren zählt die Haslacher Jugendfeuerwehr zu einer der ältesten Jugendfeuerwehren im Ortenaukreis. Mit einer Schauübung am Samstag, 18.09. soll das Jubiläum mit anderen Jugendfeuerwehren begonnen werden. Anschließend findet ist dann die Feier im Feuerwehrgerätehaus vorgesehen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.