Am 16.09.1971 wurde mit der Gründung einer Jugendfeuerwehr in Haslach eine zukunftsweisende Entscheidung getroffen. Dieses Jahr feiert die Jugendfeuerwehr ihr 50jähriges Bestehen und ist aus der Feuerwehr Haslach nicht mehr wegzudenken.

Schon vor der Gründung der Jugendfeuerwehr haben sich die Verantwortlichen Gedanken gemacht, wie die neue Jugendfeuerwehr finanziert werden könne. Einstimmig wurde die Entscheidung getroffen, eine Altpapiersammlung durchzuführen. Otto Dirschuss organisierte diese mit bestem Erfolg und so konnten Kombi, Helme und Leibriemen für die Jugendgruppe angeschafft werden.

Nachdem im Frühjahr 1972 die Entscheidung getroffen wurde, ein Zeltlager der Jugendfeuerwehr auszurichten und auf der Geutsche oberhalb Tribergs auch ein geeigneter Zeltplatz gefunden war, stellte sich wiederum die Frage der Finanzierung. Eine Altpapiersammlung sollte helfen, das Geld für ein großes Unterkunftszelt zu bekommen.

Seither sind die Altpapiersammlungen fester Bestandteil im Jahreskalender der Jugendfeuerwehr. Auch der Wanderverein und der Spielmanns- und Fanfarenzug halfen später mit, das gesammelte Altpapier im Stadtgebiet und den Stadtteilen Schnellingen und Bollenbach einzusammeln. Die Zahl der Altpapiersammlungen wurde dann auch auf drei pro Jahr erhöht. Noch heute sammelt die Jugendfeuerwehr mit Unterstützung der Einsatzabteilung Haslach drei Mal pro Jahr Altpapier, das von der Bevölkerung großzügig bereitgestellt wird ein. Einige Haslacher Firmen stellen dazu als treue Partner immer wieder Firmenfahrzeuge zur Verfügung, wofür die Jugendfeuerwehr sehr dankbar ist.

Seit 1992 ist die Jugendfeuerwehr außerdem in die Verteilung der gelben Säcke eingebunden. Einmal jährlich werden diese an alle Haushalte und Betriebe Haslachs verteilt und die Kasse der Jugendfeuerwehr freut sich auf einen weiteren Zufluss.

Altpapiersammlung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.