Ein Vegetationsbrand im Waldgebiet oberhalb des Kirnbacher Sportplatzes forderte ein Großaufgebot an Rettungskräften. Zur Unterstützung der Einsatzleitung der Feuerwehr Wolfach kamen auch die Führungsgruppe sowie die Drohne zum Einsatz.

Mit mehreren Löschfahrzeugen sowie Güllefässern von Landwirten der Umgebung wurde Löschwasser im Pendelverkehr an die Einsatzstelle befördert, so dass dort eine aufwendige Brandbekämpfung durchgeführt werden konnte. Im Einsatz waren mind. 115 Feuerwehrleute, 29 Einsatzkräfte von DRK und Rettungsdienst, 20 Polizeikräfte sowie Helfer des THW.

Die Führungsgruppe Kinzigtal bildete mit dem ELW der Feuerwehr Haslach die Einsatzleitung. Dabei wurde die Kommunikation zwischen den Einsatzabschnitten und dem Einsatzleiter sowie der kontakt zur Leitstelle und den anderen Hilfsorganisationen sichergestellt. Außerdem zählten die Lagedarstellung und -dokumenation zu den Aufgaben sowie die Kräfteübersicht. Im Einsatztagebuch wurden der einsatzverlauf dokumentiert.

Nachdem zunächst die Polizei einen Helikopter für Luftaufnahmen eingesetzt hatte, übernahm die Drohne der Feuerwehr Haslach im weiteren Verlauf des Einsatzes diese Aufgabe und lieferte der Einsatzleitung wertvolle Informationen über das Ausmaß des Brandes.

Fotos: Drohne FF Haslach, Stefan Hättich – FilmMomente, Tobias Lupfer (Mittelbadische Presse)


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.