In der Weihnachtsfeier der Einsatzabteilung Haslach konnte Kommandant Stefan Possler das zu Ende gehende Jahr Revue passieren lassen und einen Ausblick auf die kommenden Monate geben.

Das Jahr 2023 ist aus Sicht des Kommandanten das bislang arbeitsreichste, was nicht zuletzt mit der Auslieferung von zwei Großfahrzeugen und der damit verbundenen Ausbildung liegt. Er dankte dabei allen Kameradinnen und Kameraden, dass diese mitgezogen haben und die Aufgaben gemeinsam geistert werden konnte. „Wir können auf das erreichte stolz sein, und ich bin auch auf Euch, auf die Mannschaft stolz!“ lobte er die Abteilung. Er appellierte aber auch, weiter dran zu bleiben, denn das Einsatzspektrum der bislang 70 Einsätze zeigte, wie weit das Aufgabengebiet gestreut ist, auch wenn es glücklicherweise keine Großeinsätze gab. Bewährt hat sich dabei die Einführung der Zusatzproben, die den Gruppen zusätzliche Möglichkeiten in der Ausbildung der verschiedenen Fahrzeuge und Geräte geben.

Nachdem während der Coronajahre die Auszeichnung der besten Probenbesucher ausgesetzt wurde, konnte diese Ehrung dieses Jahr wieder durchgeführt werden. Bei 26 ausgewerteten proben waren Hannes Burger und Johann Risto immer da, Alexander Fritsch und Justin Kindler fehlten jeweils einmal. Weiter zählen Andreas Wöhrle, Matthias Fritsch, Matthias Lischka, Wolfgang Hauer (24 Proben) sowie Erol Balija, Tobias Hauer, Boris Schmid, Horst Lupfer, Tiziano Spallino und Philipp Vollmer (23 Proben) zu den besten Probenbesuchern.

Höhepunkt auf kameradschaftlicher Seite war ein Drei-Tages-Ausflug ins Kleinwalsertal, zu dem es einen Rückblick in Bildern gab.

beste Probenbesucher (v.l.): Andreas Wöhrle, Hannes Burger, Justin Kindler, Matthias Lischka, Philipp Vollmer, Tobias Hauer, Boris Schmid, Johann Risto, Wolfgang Hauer, Tiziano Spallino, Horst Lupfer, Alexander Fritsch

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert