Im Januar hatte der Kreisfeuerwehrverband Ortenaukreis zusammen mit der Feuerwehrabteilung Bollenbach und der Uniklinik Freiburg zu einer Typisierungsaktion für Feuerwehrangehörige aufgerufen. Nun gibt es einen ersten „Treffer“.

Jakob Ziehms war einer von rund 100 Feuerwehrangehörigen, die sich im Januar im Bollenbacher Dorfgemeinschaftshaus für eine Stammzellenspende registrieren ließen. Vor einigen Tagen bekam der 18jährige Abiturient die Nachricht, dass er als Spender für eine an Leukämie erkrankte Person in Frage kommt. Zwischenzeitlich war der junge Haslacher Feuerwehrmann auch schon zu ersten Untersuchungen in Freiburg. Da diese positiv verliefen, wird demnächst auch die Stammzellenspende erfolgen.

Mit großer Freude wurde die Nachricht über den Treffer auch bei der Feuerwehr Haslach und dem Kreisfeuerwehrverband Ortenaukreis aufgenommen. „Wir sind stolz, einen solch jungen und hilfsbereiten Kameraden in unseren Reihen zu haben“ fasst Tim Messner, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Haslach, das Erfolgserlebnis zusammen.

Michel Wegel, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, zeigt sich ebenso erfreut, dass gleich bei der ersten Aktion ein passender Spender gefunden werden konnte. Er dankt dem Spender für seine Bereitschaft zu helfen und wünscht dem unbekannten Empfänger alles Gute. Wegel teilte außerdem mit, dass im Juli eine weitere Typisierungsaktion in Willstätt geplant werde. Außerdem soll im Herbst eine dritte Aktion im südlichen Teil des Landkreises durchgeführt werden.

v.l.: Fabian Kinnast (Abteilungskommandant der Abteilung Bollenbach), Jakob Ziehms, Tim Messner (stellvertretender Kommandant)

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.